Newsletter: Bitte Email eintragen
 


PDF Datenblatt

ETI BayonettePlugs

BayonettePlugs





Symbolphoto


 
   


ETI BayonettePlugs

 > ETI Eichmann Bayonet Plug <

 

Der  Bayonet Plug ™ war das zweite Produkt des australische Erfinders Keith Eichmann. Aufbauen auf klanglichen Erfolgen die mit dem legendären Cinchstecker Eichamnn Bullet Plug erziehlt wurden hat er hier einen außergewöhnlichen Bananstecker realisiert. In diesem Bananen Stecker wurden seine grundlegend neuartigen Ansätze für Verbindungen von Audio Geräten realisiert. Seine reolutionären Erkenntnisse finden Zug um Zug auch bei anderen Produkten Nachamung und Anerkennung. Auch hier realisiert: Die einfachste Erkenntnis, daß viel Materialmasse klanglich eher schädlich ist. Von der Konkurenz gerade erst entdeckt ist diese Erkenntnis schon lange Realität bei ETI Eichmann.

 

Hier geht es nicht um Einzelaskpekte wie Verschraubungen, Materialien oder die zur Show getragene Massivität eines Banana - hier wurden erstmalig die Grundlagen des Signalflusses in einem Lautsprecher Stecker betrachtet.

 

Daneben geht es auch um die Metallurgie: Kein Nickel, Messing, Bronze - nur beste Leitfähigkeit ! 

 

  • Definierter Signalfluß im Bayonet Plug. Hierbei werden grundlegende Erkenntnisse des Elektronenflusses betrachtet. 


    • Geringe Masse, der Erkenntnis folgend, daß eine hohe Metallmasse bewirkt unerwünschte Speichereffekte - die Elektronen verlieren sich einfach gesagt in der Fülle des Materials und machen sozusagen Umwege die Schnelligkeit und Kraft kosten- statt zielgerichtet zu fliessen. Selbst wenn Elektronen nur den kürzesten Weg gingen dann wäre jegliches weitere Material einfach überflüssig schon aufgrund magnetischer Effekte.
    • Definierter Kontakt  statt diverse zufälliger Kontakte.  Hierbei wird eine Konstruktion verwendet die den Kontakt freistellt von dem mechanischen Anpressdruck der dazu nötig ist. Nur diese Konstruktion kann dazu führen dies Kontaktfläche dieses Bananas aus weichen Materialien mit den besten Leitereigenschaften zu konstruieren, nämlich zum Beispiel Kupfer. Siehe Matallurgie.
    • Der Banana hat ein zum Patent angemeldetes Rastsystem. Dabei wird ein Bügel mit Federelement benutzt der den Kupferkontakt anpresst. Somit kann auch Kupfer als Material für den Kontakt verwendet werden.

Herkömmliche gespaltene Stecker Hollow Pins oder gar aufgesteckte Federn müssen aus Material mit hoher Rückstellkraft gefertigt werden - nämlich Messing, Stahl, Beryllium etc - alles Materialien die weit entfernt sind von der Leitfähigkeit die Kupfer leisten kann.

Frei von Show durch seine reduzierte Kunststoffausführung ermöglicht er bei  geringer Masse ohne Speichereffekte einen sauberen Kontakt.

 

  • Konsequente Anwendung der Metallurgie. Bei Kabeln wird oft mit dem reinsten Kupfer geworben, vegessen werden jedoch die Stecker !
    Weil der Kontakt auch mechanische Aufgaben übernehmen muss scheidet das klanglich beste Kupfer aus und so werden Bananenstecker oft aus Messing, vergoldetem Stahl oder aus Beryllium gefertigt. Ein Materialmix der klanglich schädlich ist. Dies galt es zu verhindern.
    Eine der Erkenntnisse von Keith Eichmann ist die Tatsache, daß unterschiedliche Materialien in Stecker und Kabel auch unterschiedliche Leitfähigkeiten hervorrufen und damit Reflexionen und Wirbelströme bei deren Übergängen. Die Lösung liegt in der Konstruktion des Banans Bayonet Plug wie folgt:


    • Kupfer ist ein eher weiches Material und kann nicht die für Steckverbinder erforderliche Spannkraft entwickeln. Daher wird  bei Steckern üblicher Weise Messing verwendet. Kupfer hat nach IACS Standart eine Leitfähigkeit von 100% - Messing dagegen nur 28 %, Stahl und Beryllium sind sogar noch schlechter. Insofern ergeben sich bei Messingsteckern auf Kupferkabeln Reflexionen und Wirbelströme durch die ungleichen Leitfähigkeiten. 
    • ETI Eichmann Technologie Industries entwickelte ein spezielles Tellurium Kupfer welches eine über 90% ige Leitfähigkeit aufweist bei wesentlich höherer Rückstellkraft. Ein ungehindeter Signalfluß wurde möglich, ebenso wie eine stabile Konstruktion. Und dies bei einer massearmen Konstruktion typisch für die ETI Eichmann Steckverbinder; sowohl im Cinchstecker Eichmann Bullet Plug ™ als auch im Bananenstecker Eichmann Bayonett Plug ™
    • Der  Eichmann Bayonet Plug ™  Copper weißt eine Hartvergoldung auf die ohne die übliche vorherige Beschichtung vorgenommen wird. Der Vorteil ist ein geringerer Widerstand allerdings bei einem etwas matten Goldglanz. Wie immer bei ETI Eichmann - Klang geht vor Optik !
    • Damit Silberkabel jetzt auch einen entsprechenden Stecker finden können hat ETI Eichmann den Eichmann Bayonet Plug ™Silver entwickelt. Damit das Leitermaterial Silber endlich zeigen kann was in ihm steckt !
       

Endecken Sie den Eichmann Bayonett Plug ™ - die besten Kabel weltweit profitieren von seiner einzigartigen Konstruktion. Das Original der massearmen Stecker oft kopiert - aber in seinem musikalischen Fluß unerreicht ! 

 


Diese Beschreibung als PDF downloaden: PDF Datenblatt









Weitere Downloads zu unseren Produkten finden Sie auf unserer Download-Seite







MARKEN
AUDIUM
New Horizon
D-Stream
NuPrime
Fezz
Ayon
ATOLL
AMC
Mein AUDIUM
Login
Neu anmelden
SERVICE & SUPPORT
Downloads
Gerät registrieren
Reparaturstatus
WIR
Das Team
Impressum
INTERNATIONAL
Deutsch
Englisch
Polnisch
Französisch
Current: de
    KONTAKT
Kontaktformular

Händlersuche: Bitte Ihre PLZ eingeben:

Newsletter: Bitte Email eintragen





Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz